Strecker-Stiftung

Strecker-Stiftung übergibt einzigartiges Verlagsarchiv an Bibliotheken und Wissenschaft

Die Strecker-Stiftung Mainz hat das historische Archiv des Schott-Verlages durch Verkauf an die Bayerische Staatsbibliothek und die Staatsbibliothek zu Berlin sowie sechs Forschungseinrichtungen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das einzigartige Musikverlagsarchiv wird durch die international renommierten Institutionen archivarisch aufbereitet, digitalisiert und so für Wissenschaft und Forschung optimal erschlossen.

Die Gesellschafter von Schott Music haben das Verlagsarchiv bereits vor Jahren an die Strecker-Stiftung, eine der großen privaten Musikstiftungen Deutschlands, übertragen. Der große Umfang der Archivbestände und das wachsende Interesse von Seiten der Wissenschaft hat die Stiftung nun zum Verkauf bewogen. Käufer sind die Bayerische Staatsbibliothek, die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz und sechs auf einzelne Komponisten spezialisierte Institutionen (darunter die Carl-Orff-Stiftung und die Fondation Hindemith).

Das Konvolut umfasst die rund 85.000 Archivalien des historischen Verlagsarchivs, die bis einschließlich 1950 bei Schott Mainz eingingen oder entstanden. Dazu gehören das historische Herstellungs-, Musikautographen- und Erstausgabenarchiv ebenso wie die unzähligen Einzelstücke der Geschäftsakten von 1787 bis 1945 sowie Briefe bis 1950. Allein das Briefarchiv umfasst rund 40.000 Positionen, darunter 265 Briefe aus der Feder von Richard Wagner und 690 von Paul Hindemith. Unter den wertvollen Musikmanuskripten ist Richard Wagners erster handschriftlicher Entwurf zum Text der Oper "Die Meistersinger von Nürnberg". Außerdem umfasst das historische Archiv die Partitur-Autographe bedeutender Werke des 20. Jahrhunderts wie "Carmina Burana" (Chorpartitur) von Carl Orff, die sechste Symphonie von Karl Amadeus Hartmann und "Il canto sospeso" von Luigi Nono.

Der Vorstandsvorsitzende der Strecker-Stiftung, Peter Hanser-Strecker, erklärt: "Wir sind sehr dankbar, dass das historische Verlagsarchiv von Schott Music jetzt an herausragende Bibliotheken und Forschungseinrichtungen geht und so der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Wir wissen die über Jahrhunderte von den Familien Schott und Strecker gesammelten und bewahrten Archivalien nun in den besten Händen. Die Strecker-Stiftung wird den Erlös in die Unterstützung von Projekten einbringen, die den Stellenwert der Musik in der Gesellschaft fördern. Auf diese Weise wird die Arbeit vorangegangener Generationen für die Zukunft der Musik fruchtbar gemacht."

Über die Strecker-Stiftung:

Die Strecker-Stiftung wurde von den Gesellschaftern des Verlages Schott Music gegründet und unterstützt seit über zehn Jahren Projekte, die den Stellenwert der Musik in der Gesellschaft fördern und zur Vermittlung von Musik beitragen. Sie ist eine der großen privaten Musikstiftungen Deutschlands und leistet finanzielle Unterstützung sowohl für musikwissenschaftliche und musikalische Produktionen als auch für die Musikausbildung.

Pressebilder

Abbildungen für Berichterstattung honorarfrei unter Angabe von: © Strecker-Stiftung / Peter Andersen

Blick in einen Archivraum 
Download 
 

Textentwurf "Die Meistersinger von Nürnberg" 
Download 
 

Franz Liszt: Bearbeitung eines Marsches aus Wagners "Parsifal" 
Download

Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Dr. Christiane Krautscheid
Sprecherin
Strecker-Stiftung
Weihergarten 1-3 · 55116 Mainz · Germany
Postfach 3640 · 55026 Mainz · Germany
Tel: 06131 246-880
Fax: 06131 24675-880
E-Mail: christiane.krautscheid@schott-music.com
(03.12.2014)

 

Vergangene Pressemitteilungen

Strecker-Stiftung
   Strecker-Stiftung übergibt einzigartiges Verlagsarchiv an Bibliotheken und Wissenschaft (03.12.2014)
SCHOTT MUSIC
   Drummer's Workbook (14.11.2014)
SCHOTT MUSIC
   Harmonielehre - Das große Praxisbuch. Mit über 1.000 Musikbeispielen (12.11.2014)
SCHOTT MUSIC
   Carl Maria von Weber in seiner Zeit - Eine Biografie (30.10.2014)
   Komponist Julian Anderson neu bei Schott (04.09.2014)
   ECHO Klassik 2014 (26.08.2014)
BOOSEY & HAWKES
   Musik in Auschwitz (05.08.2014)
SCHOTT MUSIC
   Mainzer Chorbuch an Kardinal Lehmann übergeben (26.06.2014)
SCHOTT MUSIC
   Carolin Widmann erhält Schneider-Schott-Musikpreis Mainz 2014 (25.06.2014)
SCHOTT MUSIC
   Die Kunst der Quintole (17.06.2014)
SCHOTT MUSIC
   Die Eltern-Kind-Bindung durch Musik stärken (16.05.2014)
advance music
   Jazzverlag mit neuer Online-Präsenz (16.04.2014)
SCHOTT MUSIC
   Dreiteilige Stockhausen-Monographie komplett (07.04.2014)
SCHOTT MUSIC
   Chorband mit Musikeditionspreis prämiert (11.03.2014)
   Britische Spezialdruckerei für Musikalien gründet Niederlassung in Mainz (07.03.2014)
SCHOTT MUSIC
   Musikverleger Hanser-Strecker erhält Großes Verdienstkreuz (10.02.2014)
Music Factory
   16 Jahre Charts-Geschichte (26.11.2013)
   Schott London: Sam Rigby wird Creative Director (11.11.2013)
SCHOTT MUSIC
   Weihnachten multimedial musizieren (02.10.2013)
SCHOTT MUSIC
   Demenz: Gedächtnistraining mit Sprichwörtern, Liedern und Musik (18.07.2013)

Komponisten-News

16.12.2014
7. Internationaler Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis 2014 entschieden
17 junge Organisten aus 8 Nationen nahmen am 7. Internationalen Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis ... mehr


18.11.2014
Benjamin Schweitzer: Beitrag zu "Gebrauchsanweisungen"
Am 19. November gibt es beim Festival Wien Modern eine Uraufführung der etwas anderen Art zu erleben. ... mehr


11.11.2014
40 Jahre Hindemith Institut Frankfurt
Vom 14. bis 16. November 2014 feiert das Hindemith Institut Frankfurt sein 40-jähriges Bestehen mit ... mehr


28.10.2014
schott aktuell - the journal 6/2014: INSPIRATION CHINA
Klassische Musik ist einfach der Renner. Jedenfalls in China. Kaum eine Woche, in der nicht ... mehr