news

Results 1 to 8 out of 8

Bayerischer Orgelsommer 2015

(07/09/2015)

Beim Bayerischen Orgelsommer bis zum 24. Oktober 2015 sind Interpreten internationaler Provenienz ebenso vertreten wie junge Nachwuchskünstler und Preisträger von Wettbewerben. Am 18. Juli ist Pierre Pincemaille und am 25. Juli David Briggs in Landsberg, Mariä Himmelfahrt, zu Gast. Am 24. Juli findet in Füssen eine Internationale Orgelnacht statt mit Paolo Bougeat, Andrzej Chorosinski, Fabio Ciofini, Marco Lo Muscio, Olimpio Medori, Giulio Mercati und Roman Perucki. Ebenfalls eine Internationale Orgelnacht gibt es am 25. Juli in Immenstadt; hier spielen Giuliana Maccaroni & Martino Porcile (Orgel vierhändig) sowie Paolo Bougeat, Marco Lo Muscio, Wladimir Matesic, Roman Perucki und Elena Sartori.

Im August kommt Andrzej Chorosinski nach Nürnberg, St. Sebald, und Franz Raml in die Klosterkirche in Rot an der Rot. Im September sind Olivier Latry im Münster zu Ingolstadt, Peter van de Velde in Bad Tölz, Mariä Himmelfahrt, und Stefan Kagl im Dom zu Eichstätt zu Gast. Im Oktober spielen Stefan Schmidt im Dom zu Würzburg, Ludger Lohmann in der Klosterkirche Roggenburg und Johannes Mayr in St. Martin, Kaufbeuren. Mehr unter http://www.bayerischer-orgelsommer.de

 


XXI. Grauhofer Orgelsommer 2015

(07/08/2015)

Sie ist eines der größten und wertvollsten Instrumente aus der Barockzeit in Norddeutschland: Christoph-Treutmann-Orgel von 1737 (Bild) in der Stiftskirche Grauhof vor den Toren Goslars, die nahezu im Originalzustand erhalten ist. Auch in diesem Jahr organisiert der Verein der Förderer der Treutmann-Orgel wieder Konzerte mit namhaften Ensembles und Organisten.
 
Eingeladen wurden zum Grauhofer-Orgel-Sommer, der vom 5. Juli bis zum 23. August stattfindet, die Organisten Christian Conradi (Großburgwedel), Agnes Luchterhand (Norden), Martin Hofmann (Goslar), Georg Oberauer (Hildesheim), Toon Hagen (Zwolle/NL), Friedhelm Flamme (Dassel), Denny Wilke (Mühlhausen) und Christian Schmitt (Bamberg). Außerdem spielen der Trompeter Max Westermann aus Kassel, der Posaunist Ercole Nisini (Dresden/Rom) sowie das Posaunenquartett OPUS 4 aus Leipzig. Mehr unter www.treutmann-orgel.de

XXIV. Internationale Orgelfestwochen Rheinland-Pfalz

(07/08/2015)

Die XXIV. Internationalen Orgelfestwochen präsentiert noch bis zum 3. Oktober 2015 in der diesjährigen Schwerpunktregion Eifel und in ganz Rheinland-Pfalz vielfältige Konzertangebote.
 
Die Orgellandschaft Rheinland-Pfalz kann sich dabei über gleich drei Neubauten freuen, zwei davon am Rande der Schwerpunktregion: die Hugo-Mayer-Orgel in St. Kastor Koblenz, die Eule-Orgel der Trierer Konstantin-Basilika sowie die Mühleisen-Orgel von St. Peter in Ketten in Montabaur im Westerwald. Mehr unter http://www.kultursommer.de/orgel

Herforder Orgelsommer 2015

(07/06/2015)

„MARTa wird 10, Musik im Dialog mit der Sammlung MARTa“ ist das Motto des diesjährigen Herforder Orgelsommers, der vom 28. Juni bis 23. August stattfindet.
 
Neben dem Kantor und Organisten am Herforder Münster und künstlerische Leiter des Orgelsommers Stefan Kagl spielen der slowakische Organist Stanislav Surin, Esteban Elizondo Iriarte aus dem spanischen San Sebastian, Giulio Mercati aus Mailand, Ines Maidre aus Norwegen, Rolf Henry Kunz aus Höchst, Elke Voelker aus Speyer sowie der Domorganist von Eichstätt Martin Bernreuther. Eine Orgelfahrt führt nach in Lemgo, Detmold u. a. Mehr unter www.kirchenmusik-im-herforder-muenster.de

Internationaler Orgelsommer in Naumburg

(07/01/2015)

Auch in diesem Jahr verspricht der Internationale Orgelsommer an St. Wenzel Naumburg wieder eine Vielzahl an Konzerterlebnissen. Unter dem Motto „Jenseits der Zeit“ erklingen an jedem Freitag im Juli und August 2015 um 19.30 Uhr Meisterwerke durch alle Zeiten.

Ein ganz besonderes Meisterwerk steht dabei im Mittelpunkt: Zacharias Hildebrandts Orgel von 1746 in St. Wenzel. Zu hören sind Meisterorganisten aus Europa und den USA – neben Wenzelsorganist David Franke (Bild) sind dies Kristian Krogsoe (Aarhus/DK), Juan de la Rubia (Organist der berühmten Basilika „La Sagrada Familia“ in Barcelona), Stephen Tharp (New York), Henry Fairs (Birmingham/UK), Andreas Jost (Organist am Grossmünster Zürich) und Helmut Deutsch (Stuttgart) –, renommierte Instrumentalsolisten sowie der Dresdner Kreuzchor, der aufgrund seiner bald 800jährigen Geschichte guten Gewissens als musikalische Institution durch alle Zeiten bezeichnet werden kann. Jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn kann man die Künstler des jeweiligen Abends auch in diesem Jahr wieder hautnah im Rahmen einer persönlichen Konzerteinführung erleben. Mehr unter www.naumburg.de


1. Bruckner-Orgelnacht der St. Florianer Brucknertage

(05/18/2015)

Die Bruckner-Orgelnacht am 19. August 2015 ab 20 Uhr ist das Herzstück der diesjährigen St. Florianer Brucknertage. Improvisation trifft auf klassische Orgelstücke, Kompositionen von Anton Bruckner auf jene von Zeitgenossen und Vertretern der Moderne. Ausgehend von Bruckners Orgelreisen nach Nancy und Paris, London und Bern reisen Meisterorganisten aus diesen Städten nunmehr für diese eine Nacht zur Grabstätte Anton Bruckners, um an der Brucknerorgel in der Basilika Chorherrenstift St. Florian, Österreich, zu spielen: Johann Vexo, Nancy/Paris – „Frankreich“ / Simon Johnson, London – „England“ / Daniel Glaus, Bern – „The Composer plays“ / Giampaolo di Rosa, Rom – „Orgel plus“ (mit Jürgen Schaal, Mannheim, Posaune) / Gereon Krahforst, Merzig – „Bruckner improvized“

Konzipiert ist die erste Bruckner-Orgelnacht als raumakustisches Erlebnis für alle Sinne: denn die fünf jeweils 45 Minuten dauernden Konzerte werden als Video auf eine große Leinwand direkt in den Altarraum der Stiftsbasilika projiziert. In einem Seitenbereich der Basilika lassen sich die Orgelkonzerte auch liegend genießen. Mehr unter www.brucknertage.at


7. Stader Jugend-Orgelforum

(03/31/2015)

Die Orgelakademie Stade lädt in diesem Jahr zum 7. Stader Jugend-Orgelforum ein. Es findet vom 23. bis 29. Juli 2015 statt und bietet jugendlichen Organistinnen und Organisten im Alter von 12 bis 19 Jahren die Gelegenheit, zusammen mit Gleichaltrigen an den berühmten historischen Orgeln in Stade und dem Alten Land zu spielen. Auch Jugendliche, die erst seit kürzerer Zeit Orgelunterricht haben, sind zum Forum eingeladen. Der Orgelunterricht findet in Kleingruppen statt. DozentInnen sind Sybille Groß, Martin Böcker und Annegret Schönbeck. Das Forum beinhaltet auch eine Exkursion nach Cuxhaven mit Familie und Freunden und ein Abschlusskonzert aller TeilnehmerInnen. Mehr unter www.jugendorgelforum.de

 

Das Jugend-Orgelforum bildet den Abschluss der Orgeltage Elbe-Weser vom 4. bis 29. Juli 2015, die sich in diesem Jahr ausschließlich an Kinder und Jugendliche richten. Das gesamte Programm u. a. mit einem Kinder-Orgeltag, Schul- und Familienkonzerten unter www.orgelakademie.de. Dort besteht die Möglichkeit, sich zu einzelnen Veranstaltungen anzumelden. 


Konzerte in Sant’Anna di Stazzema 2015

(06/23/2014)

Konzerte 2015: 5. Juli – Matteo Venturini (San Miniato): Präsentation einer CD mit dem Orgelgesamtwerk von Johann Gottfried Müthe; 12. Juli – Andrea Toschi (Modena) mit Roberto Noferini, Violine; 19. Juli – Alessandro Bianchi (Como); 26. Juli – Olivier Wyrwas (Mulhouse); 2. August – Manuel Tomadin (Triest); 9. August – Hans Joachim Dumeier (Michelstadt) mit Irith Gabrieli, Klarinette (Darmstadt/Tel Aviv): „KLEZMER“ ; 16. August – Francesco Tasini (Ferrara): Gedenkkonzert zum 50. Todestag von Albert Schweitzer; 23. August – Johannes Geffert (Köln) mit Ulrike Friedrich, Flöte

Ein Vortrag von Enrico Cecchetti, Präsident des Vereins „Euro- African for Partnership EUAP“, am 16. August im Museum Sant`Anna di Stazzema widmet sich „Albert Schweitzer, Arzt, Gründer des Hospitals von Lambarene, Organist“; an der Orgel: Francesco Tasini. Die Konzerte 2015 sind der Spendensammlung für den Wiederaufbau des im März 2015 durch einen Orkan teilweise zerstörten Friedensparks von Sant`Anna di Stazzema gewidmet. Mehr unter friedensorgelsantanna.italienfreunde.de


Results 1 to 8 out of 8

- - - Anzeigen - - -


find a news

search

category

date from

date until




RSS

© Schott Music GmbH & Co. KG, 2015 | impressum / contact